LANDSHUTER WERKSTÄTTEN GMBH

Einrichtung der Lebenshilfe Landshut e.V.

Förder- / Pflegedienst

Förderung behinderter Mitarbeiter

Zur Erhaltung und Erhöhung der Leistungsfähigkeit und der Weiterentwicklung der Persönlichkeit des behinderten Menschen werden in den Landshuter Werkstätten arbeitsbegleitende Maßnahmen durchgeführt. Sie ermöglichen den Werkstattbeschäftigten ihre Fähigkeiten und Interessen zu entfalten. Arbeitsbegleitende Maßnahmen sind gezielte Rehabilitations- und Eingliederungshilfen. Sie werden am individuellen Bedarf des behinderten Mitarbeiters ausgerichtet mit der Intention, die Möglichkeiten seiner Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern und Benachteiligungen zu vermeiden. Begleitende Maßnahmen wirken sich auch positiv auf den Arbeitsbereich aus, da die Mitarbeiter motivierter und mit neuen Kräften an den Arbeitsplatz zurück kommen.

Begleitende Maßnahmen werden in folgenden Bereichen angeboten:

  • Lebenspraktischer Bereich
  • Motorischer Bereich
  • Musisch - kreativer Bereich
  • Kreativer Bereich
  • Senso- motorischer Bereich
Um die Maßnahmen in den verschiedenen Bereichen bestmöglich zu gestalten, arbeiten wir nach folgenden Prinzipien:
  • Wahrnehmung und Beobachtung
  • Teilschritte
  • Anschaulichkeit
  • Ganzheitlichkeit
  • Größtmögliche Selbstbestimmung des Kursteilnehmers
  • Aktivität und Selbständigkeit
  • Übung / Vertiefung / Wiederholung
  • Reales, aktives, konkretes Erleben
  • gemeinsames Tun
Darüber hinaus bieten wir bereichsübergreifend verschiedenste Methoden der Unterstützten Kommunikation an, z.B. Bildsymbole, leichte Sprache, elektronische Sprachausgabegeräte.

Kommunikation ist ein menschliches Grundbedürfnis und zentrales Element der menschlichen Entwicklung.

Unterstützte Kommunikation ist eine Methode zur Förderung kaum oder nicht sprechender Menschen. Sie soll die individuelle Ausdrucksmöglichkeit nicht ersetzten, sondern ergänzen und unterstützen.

Zusätzliche Informationen zum Pflege-/Förderdienst:
  • Pflegerische Betreuung von behinderten Mitarbeitern
  • Medizinische Versorgung nach ärztlicher Vorschrift
  • Therapeutische Angebote (extern)